31. Mai 2022

Dr. Franziska Matthies-Wiesler

Franziska Matthies-Wiesler
Franziska Matthies-Wiesler
  • Download
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin

    Franziska.Matthies@cphp-berlin.de

    Kurzlebenslauf

    • Seit Mai 2022 bei CPHP
    • PhD in Epidemiologie der Universität Basel
    • Dipl. Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Technische Referentin beim WHO Regionalbüro für Europa
    • Referentin beim Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU)
    • Assistenzprofessur an den Universität Kopenhagen, wissenschafltiche Mitarbeiterin an den Universitäten Heidelberg und Lausanne 
    • Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Tyndall Centre for Climate Change Research

    Profil

    Dr. Franziska Matthies-Wiesler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Centre for Planetary Health Policy (CPHP) in Berlin und arbeitet zu gesundheitlichem Hitzeschutz und zum Lancet Countdown on Health and Climate Change Policy Brief für Deutschland. Sie forscht außerdem am Institut für Epidemiologie des Helmholtz Zentrums München zu Umwelt und Gesundheit (v.a. zu Fragen der Klimawandelanpassung und Extremwetterereignissen) sowie zum Agendasetting in der Forschung. Bevor sie zum CPHP kam, arbeitete sie freiberuflich in Lehre, Forschung und in der Politikberatung zu Umwelt und Gesundheit, Gesundheit in den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) sowie der Verknüpfung von globalen Umweltveränderungen mit der Gesundheit und dem Wandel zu Nachhaltigkeit. Zuvor hat sie vielfältige Erfahrung im Themenbereich Klimawandel und Gesundheit durch ihre Arbeit für das WHO Regionalbüro für Europa, dem WBGU und dem Tyndal Centre for Climate Change Research gesammelt. In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit Medizinalpflanzen zur Behandlung von Malaria in Tansania.

    Sprachen

    Deutsch
    Englisch
    Französisch
    Italienisch

    Ressourcen