Am: 4. Juni 2024
Ort: Berlin

Fachforen auf der Woche der Umwelt

Anlässlich der Woche der Umwelt vom Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) organisieren das CPHP und KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit am 4. und 5. Juni 2024 zwei Fachforen.

CPHP Fachforum: One and Planetary Health: Wie kommen wir gemeinsam ins Handeln für die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt?

04.06.2024 | 16-17 Uhr

Wie zuletzt sowohl vom Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) als auch vom Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) in ihren jeweiligen Gutachten zusammenfassend festgestellt wurde: Gesundheit hängt von einer intakten Umwelt ab. Leider arbeiten die Gesundheits- und Umweltsektoren (in Praxis, Politik als auch in der Forschung) weitgehend getrennt voneinander – in Silos.

Das möchten wir in diesem Fachforum mit hochrangigen Sprecher:innen und Unterstützer:innen besprechen und herausfinden, wie wir Schnittstellen zwischen menschlicher und Tiergesundheit sowie dem Umweltsektor besser identifizieren und nutzen können.

Im Fachforum sollen folgende Fragen adressiert und diskutiert werden: Wie könnte stärkere Zusammenarbeit angeregt werden? Was ist dafür notwendig? Wie können die Akteur:innen gemeinsam Politik und Gesellschaft bei der Bewältigung der gesundheitlichen Herausforderungen aufgrund von Klimawandel, Umweltverschmutzung, Verlust der Artenvielfalt und Bodendegradation unterstützen?

Unsere Sprecher:innen

  • Dr. Cornelia Soetbeer, Abteilungsleiterin Umweltkommunikation, internationale Förderung , DBU
  • Prof. Dr. Christa Kühn, Präsidentin des Friedrich Löffler Instituts
  • Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident Umweltbundesamt
  • Prof. Dr. Lars Schaade, Präsident Robert Koch-Institut (RKI)
  • Dr. Kim Grützmacher, Gastwissenschaftlerin, Museum für Naturkunde

Moderation

  • Maike Voss, Direktorin Centre for Planetary Health Policy

Mehr zum Fachforum des CPHP finden Sie hier.

KLUG Fachforum: Wie Kommunikation klimapolitischer Maßnahmen gelingt: Interdisziplinäres Panel zur politischen Kommunikation

05.06.2024 | 11-12 Uhr

Wie können die dringend erforderlichen klimapolitischen Maßnahmen an die Bevölkerung kommuniziert werden, so dass Abwehr und Reaktanz vermindert, Zustimmung und Akzeptanz gefördert werden?

In diesem interdisziplinär besetzten Panel soll diese Frage mit vier Vertreter:innen aus Umweltmedizin, Psychologie, Strategischem Marketing und Meteorologie diskutiert werden. Schwerpunkt soll dabei sein, wie durch gezielte Ansprache bei (natur-)wissenschaftlicher Klarheit Verzögerungsdiskursen, gesellschaftlichen Segmentierungsprozessen sowie dem zunehmenden Rückzug vom Nachrichtengeschehen ins Private entgegengewirkt werden kann.

Die Panelist:innen

  • Dr. Lea Dohm, Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V. (KLUG)
  • Prof. Dr. Claudia Hornberg, Universität Bielefeld und Mitglied
  • Carina Ortel, Strategisches Marketing
  • Prof. Dr. Henning Rust, Freie Universität Berlin

Moderation

  • Maike Voss, Direktorin Centre for Planetary Health Policy

Mehr zum Fachforum von KLUG finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Woche der Umwelt finden Sie hier.